2016 2015 Programm Kontakt

LackStreicheKleber

Das Lackstreichekleber Urban Art Festival findet vom 1. bis 12. August 2017 in und um Dresden statt.

Straßenszene

Das LackStreicheKleber Festival hat die Vision, Dresdens Urban-Art-Szene einem breiten Publikum zu präsentieren. Es sollen die Hintergründe, Relevanz und Kraft dieser zeitgenössischen Kunstbewegung hervorgehoben werden. Seit vielen Jahren finden in Dresden zahlreiche Urban-Art-Veranstaltungen statt. 2014 schlossen sich erstmals die Initiatoren der Einzelveranstaltungen zum LackStreicheKleber Festival zusammen. Seitdem findet das Festival jährlich statt und führt Wandbildevents durch. Das Publikumsinteresse ist groß, denn die junge Kunstform steckt voller Geheimnisse und Überraschungen. Lassen auch sie sich inspirieren und tauchen sie ein in die urbane Kunstwelt.

Aktuelles

LackStreicheKleber 2017 - Urban Art in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft Dresdens

Vom 1. August bis 12. August 2017 lädt das LackStreicheKleber - Festival zum Betrachten, Mitmachen und Auseinandersetzen mit kontroverser Kunst in Dresden ein. Ein umfangreiches Programm wird das Publikum begeistern und Gäste zu unkonventionellen Orten ziehen.

Am 1.August öffnet die Ausstellung „El Rayador feat. Mural Illegal“ im Ausstellungsraum „Hole of Fame“ auf der Königsbrücker Straße 39. Die Ausstellung wagt einen Blick in die bisher wenig beleuchtet Geschichte der Urban Art in Zeiten des real existierenden Sozialismus. Die Kuratorin Martina Remlinger stellt in der Ausstellung legale Werke des nach Dresden geflüchteten Chilenen César Olhagaray mit illegalen Werken des damals jungen Ralf Menzel gegenüber. Die Performance „Krikel-Krakel-Kritzel“ wird zur Eröffnung Besucher in den Bann ziehen.

Am 2. August folgen Live - Wandbemalungen im Stadtteil Dresden Leuben an Fassaden und Durchgängen von Gebäuden im Bereich Rottwerndorfer Straße und Neundorfer Straße. 60 lokale und internationale Mural-Künstler bewarben sich um die Teilnahme an den Wandbemalungen unter dem Motto „Die Zukunft an die Wand malen“. Eine Jury aus lokalen und internationalen Mural-Experten wählte 6 Künstler aus, die gemeinsam Werke realisieren. Bewohner des Stadtteils können an Workshops teilnehmen und sich in die Gestaltung des Stadtteils einbringen. Die fertigen Werke werden am 4. August in Anwesenheit der Künstler vorgestellt und eingeweiht.

Viele weitere Veranstaltungen u.a. weitere Ausstellungen Diskussionen, Führungen Performances, Vorträge oder Workshops werden bis zum 12. August folgen - dem Tag, an dem das LackStreicheKleber Festival mit dem Urban Art Markt sein diesjähriges Finale erreicht. Während des Urban Art Marktes können Besucher Unikatwerke und seltene Siebdrucke lokaler Urban Artists erwerben. Aktionen wie Live-Siebdruck, Live - Wandbemalungen oder Stencil-Workshops für JederMann und Frau runden das vielfältige Programm ab. Der Urban Art Markt findet in Kooperation mit dem T-Shirt Festival Dresden und der Scheune Dresden statt.

Das gesamte Programm wird in kürze hier erscheinen

Das LackStreicheKleber Urban Art Festival Dresden 2017 ist gefördert von der Kulturtstiftung des Freistaates Sachen, dem Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds und der Landeshauptstadt Dresden - Amt für Kultur und Denkmalschutz.

Call for Artists 2017 is over

Hello Artists - thanks a lot for your participation in our open call. We got an enormous feedback. Now an international jury decides about your participation. Please stop sending us more application papers and proposals.

We still look for helping hands to realize the festival - feel free to contact us.

Hallo Künstler - wir bedanken uns für eure Teilnahme am Open Call. Wir hatten ein überwältigendes Feedback. Nun wird eine internationale Jury über die Künstlerteilnahme entscheiden. Bitte seht davon ab uns weitere Bewerbungen für das Festival zu schicken.

Wir suchen auch weiterhin nach freiwilligen Helfern um das Festival zu realisieren. Ihr könnt uns gern kontaktieren.

Call for Artists 2017

Das Dresdner Urban Art Festival LackStreicheKleber lädt lokale und internationale Künstler ein sich 2017 zu beteiligen.
The Dresden based LackStreicheKleber Urban Art Festival invites artists to participate in the 2017 edition. For Details in English have a look here

2017 planen wir großformatige Wandbilder im Stadtteil Dresden-Leuben zu realiseren. Die Gegend bietet Wände in unterschiedlichen Größen, die sich an sich ähnelnden Gebäuden (Plattenbauten) befinden.

Bevor es zur Umsetzung der Wandbilder kommt, wird das Künstlerteam Jens Besser & Stefan Schwarzer einen offen Workshop für ortsansässige Bürger durchführen. Im Workshop werden Bewohner nach ihren Wünschen und Vorstellungen zu den Wandbildern befragt.

Teilnehmende Urban Artists sollen in ihren Werken die Wünsche und Vorstellungen der Bewohner aufgreifen. Alle Wandbilder werden in Künstlergruppen ausgeführt. Eine Gruppe besteht aus einem Dresdner und einem Gastkünstler.

Alle Details auf Deutsch gibts hier.

Urban Art Festival Dresden 2016

Bereits im März startete das LackStreicheKleber-Team mit der ersten Wandmalaktion in diesem Jahr. Am neuen Haltepunkt Bischofsplatz entstand zur Aktion „LSK-Goes Line“ eine „Graffiti vs. Street Art“ Wandbemalung an der sich über 30 lokale Urban Artists beteiligten. Die lokale Presse berichtete umfangreich und das Feedback war durchgängig positiv.

Die Vorbereitungen für das diesjährige LackStreicheKleber Urban Art Festival laufen gegenwärtig auf Hochtouren. Vom 23. Juli bis 7. August 2016 wird es wieder Ausstellungen, Führungen, Wandmalaktionen, Workshops, einen Kunstmarkt und Vorträge rund ums Thema Urban-Art geben.

Wenn am 23. Juli das Festival mit dem Paint Club Live-Painting beginnt und in die Vernissage im Hole of Fame übergeht wird ein umfangreiches Programm starten. Diesjähriges Epizentrum ist die ehemalige Galerie Treibhaus neben der Groovestation in der Katharinenstraße. Dort wird die Ausstellung „Sweeping Passel“ am 29.7.2016, 19 Uhr mit einer bunten Schar Dresdner Urban Artists eröffnet. Die Ausstellung wird eine große Bandbreite an Werken vereinen - von Stencil bis Mural von Wildstyle bis Character. Am Samstag dem 30.7.2016 findet in der Ausstellung ein Urban Art Markt statt, an dem beteiligte Künstler und Gäste weitere Werke zum Verkauf anbieten werden. Speisen, Getränke, Livemusik, Livepainting und Mitmachaktionen machen den Tag zum Event. Während der Ausstellungsdauer werden weitere Livepaintingaktionen stattfinden. Zur Finissage am 7.8. 2016 wird es noch eine Buchpräsentation vom Hallenser Stefan Schwarzer und die Filmvorführung des Films „Street Art in Dresden“ geben.

Eine Ausstellung im Alten Wettbüro zeigt Ergebnisse eines Nachwuchsworkshops mit Andy K und Stephan Ruderisch.

Über den gesamten Festivalzeitraum finden Führungen zu Murals in der Friedrichstadt und Street Art in der Neustadt statt.

Workshops werden im Spike u.a. zu „Sticker und Paste-ups“, “Style ABC“ und „Chaos Art“ angeboten.

Download

Programm

26. - 28.7.2017

19 Uhr | Offener Wandbildworkshop für Anwohner im Stadtgebiet Neundorfer Str. / Rottwerndorfer Str Workshop

Neundorfer Str. / Rottwerndorfer Str., 01257 Dresden

Mit Projektor und Zeichenpad können Sie Ihre Ideen an die Wand bringen! Alle Bewohner in Dresden Leuben sind eingeladen, selbst Häuserwände mit Projektionen zu bemalen.

"Anstatt den Teufel, könnte man doch einfach mal die Zukunft an die Wand malen!"

Workshopleiter Stefan Schwarzer und Jens Besser ziehen an drei Tagen durch das Areal Neundorfer Straße und wollen mit Bewohnern ins Gespräch kommen und gemeinsam Wand-Bild-Ideen sammeln.

Im Anschluss werde die gesammelten Ideen in einer Ausstellung zu sehen sein. Sie bilden die Grundlage für eine anschließende Wandgestaltung.

www.schwarzerstefan.de http://jensbesser.blogspot.de

29.7.2017 | 18 Uhr | Ausstellung “Die Zukunft an die Wand malen” Ergebnisse des Workshops, Neundorfer Str. 1, 01257 Dresden

Präsentation der gesammelten Wandmal-Ideen aus dem Stadtgebiet Neundorfer Straße in Dresden Leuben.

Wandbemalungen wurden mittels Projektor und Zeichenpad direkt an Häuserwände projiziert. Die dort erdachten Bilder sind in der Ausstellung zu sehen.

Angeleitet wurden die Bewohner des Stadtgebiets Neundorfer Straße durch die Künstler Stefan Schwarzer und Jens Besser.

www.schwarzerstefan.de http://jensbesser.blogspot.de

30.7.2017

Ausstellung “Die Zukunft an die Wand malen” und Gespräch mit lokalen und internationalen KünstlerInnen Vortrag

18 Uhr - Neundorfer Str. 1, 01257 Dresden

Künstlergespräch zum Projekt “Die Zukunft an die Wand malen”: Bewohner des Stadtgebiets sind eingeladen, mit Künstlern ins Gespräch zu kommen.

Drei Dresdner Künstler werden gemeinsam mit Künstlern aus Tschechien, Frankreich und Berlin Wandbilder im Stadtgebiet Neundorfer Straße in Dresden Leuben erstellen. Dabei werden die Ideen und Gedanken der Bewohner zum Projekt, in die Werke einfließen. Kommen Sie mit den Künstlern ins Gespräch und erzählen sie uns von ihrem Stadtteil.

Diese Künstler werden sich Ihnen vorstellen: Benjamin Butter (Dresden) http://artourette.tumblr.com César Olhagaray (Dresden) http://www.cesar-olhagaray.de Steffen Mischke (Berlin) http://www.steffenmischke.de Michal Škapa (Prag, Tschechien) http://www.834.cz Sylvia Pasztor (Dresden) http://sylviapasztor.de Wanderlust (Lille, Frankreich) https://www.wanderlustsocialclub.com

01.8.2017

Offener Wandbild-Workshop: Sprühen für Einsteiger und Fortgeschrittene Workshop

12 - 17 Uhr - Neundorfer Str. 1, 01257 Dresden

Dieser Workshop richtet sich an Bewohner des Stadtgebiets Neundorfer Str. / Rottwerndorfer Str. Das triste grau eurer Häuserwände gefällt euch nicht? Hier habt ihr die Möglichkeit selbst Farbe an die Wand zu bringen. In einem offenen Workshop mit Benjamin Butter und Michal Škapa könnt ihr mit Sprühflasche und Schablone selbst eine Wand gestalten.

Charakter-Workshop mit Andy K. und Slider Workshop

10 – 15 Uhr - SPIKE Dresden, Karl-Laux-Str. 5, 01219 Dresden

Die Teilnehmer erproben unter professioneller Anleitung verschiedene Stile und Möglichkeiten, einen Character zu gestalten. TN Beitrag: 15 € http://www.spikedresden.de/

Vernissage “El Rayador vs. Mural Illegal” mit César Olhagaray und Ralf Menzel Ausstellung

20 Uhr - Hole of Fame, Königsbrücker Str. 39, 01099 Dresden

Kuratiert von Martina Remlinger

Die Bedingungen für Künstler*innen in der DDR waren von der SED klar formuliert, daran werden sich sicherlich noch viele Kunstschaffende erinnern. Ihnen wurde zwar ein staatliches Einkommen garantiert, künstlerische Freiheiten hatten sich jedoch im Rahmen des Sozialistischen Realismus' zu orientieren. Eine wichtige Voraussetzung für die freischaffende Tätigkeit als Künstler*in, war der Eintritt in den Verband Bildender Künstler Deutschlands, dessen Vorstand nur mit SED-nahestehenden Personen besetzt wurde. Wer kein Mitglied war, hatte wenig Chancen auf öffentliche Aufträge oder Ausstellungen, zudem blieb es ihnen verwehrt Verträge mit staatlichen Galerien abzuschließen. Künstler*innen, denen der vorgegeben Rahmen zu klein war, blieb oft als letzte Konsequenz die Ausreise, Flucht oder Ausbürgerung.

In der Ausstellung EL RAYADOR feat. Mural Illegal stellen die Künstler César Olhagaray und Ralf Menzel ihre individuellen Erfahrungen und Geschichten gegenüber. Anhand von Originalskizzen, Fotos, Interviews, Videodokumentationen und ausgewählten Exponaten werden die Umstände bezüglich legaler und illegaler Street Art in der DDR visualisiert.

Ralf Menzel http://c-by-fly.tumblr.com César Olhagaray http://www.cesar-olhagaray.de

02.8.2017

Street-Art-Workshop mit Andy K. und Evolution Art Workshop

10 – 15 Uhr - SPIKE Dresden, Karl-Laux-Str. 5, 01219 Dresden

Neben dem Kennenlernen verschiedener Stile, Techniken und Materialien, können die Teilnehmer auch hier selbst kreativ werden. TN Beitrag: 15 €

http://www.spikedresden.de/

„Die Logik der Kartografie“ César Olhagaray aka EL RAYADOR erklärt seine Werke Vortrag

18 Uhr - Hole of Fame, Königsbrücker Str. 39, 01099 Dresden

Ein Künstlergespräch mit César Olhagaray.

César Olhagaray kam 1974 als Exil-Chilene in die DDR. Als El Rayador machte er in der DDR dort weiter, wo er in Chile aufgehört hatte. Er malte Wandbilder, probierte sich aus und traute sich Dinge einfach zu tun, ohne vorher an Konsequenzen zu denken. Schon in seinem Heimatland war César Mitglied der linken Graffiti-Bewegung und malte u.a. gemeinsam mit Mono Gonzales großformatige Wandbilder.

03.8.2017

Workshop Style ABC mit Slider und Eraze Workshop

10 – 15 Uhr - SPIKE Dresden, Karl-Laux-Str. 5, 01219 Dresden

Im Graffiti-Jargon beschreibt das Wort „Style“ nicht nur den Stil eines Writers, sondern auch einen besonders ausgearbeiteten Graffitischriftzug. Dieser Workshop lässt die Teilnehmer ihren eigenen Style kreieren. TN Beitrag: 15 €

http://www.spikedresden.de/

Vernissage “Nachwuchsausstellung” Ausstellung

18 Uhr - Altes Wettbüro, Antonstr. 8, 01099 Dresden

Workshopleiter André Krommer (Andy K.) und Stephan Ruderisch präsentieren Ergebnisse des Workshops “Eine Ausstellung selbst organisieren”. Dresdner Nachwuchskünstler zeigen ihre Werke. http://www.spikedresden.de/

04.8.2017

Führung mit Jens Besser und Einweihung der Leuben Murals mit Grillfete Führung

18 Uhr - Neundorfer Str. 1, 01257 Dresden

Eröffnungsfeier der Wandbemalung in Dresden Leuben. Jens Besser wird um 18 Uhr eine Führung zu den neu entstandenen Wandbildern geben und über Künstler und Hintergründe berichten.

Im Anschluss gibt es eine Grill-Fete mit Live-Musik vom DAVE Festival an der Neundorfer Str. 1. Nachbarn und Interessierte sind herzlich eingeladen. Getränke und Essen dürfen gerne mitgebracht werden. Ein Grill und ein kleines Buffet sind vorhanden. Wir freuen uns über eine Spende.

05.8.2017

Style-Exchange-Jam Workshop

12 – 20 Uhr - Legal Plain an der Flutrinne

Die Writer arbeiten im Losverfahren zusammen an einem gemeinsamen Schriftzug. Die Herausforderung: nicht die eigene Skizze wird umgesetzt, sondern die eines Anderen. Nicht die eigene Vorzeichnung wird gefüllt, sondern die eines anderen Teilnehmers und so weiter… In dieser Weise entstehen in mehreren Schritten wirkliche Gemeinschaftsarbeiten. TN Beitrag: 20 €

http://www.spikedresden.de/

Führung mit Danilo Hommel “Streetart in der Neustadt” Führung

18 Uhr - Haltepunkt Bischofsplatz

In Zusammenarbeit mit LackStreicheKleber führt Danilo vom Nightwalk Dresden durch die Gassen der Dresdner Neustadt. Die Dresdner Neustadt ist geprägt von illegalen und legalen Werken der urbanen Kunst. Pochoir´s, Paste up´s, Sticker, Character und großflächige Murales oder die S-Bahn Station Gestaltung werden den Weg begleiten.

In der max.1,5h Tour werden Techniken und Hintergründe erklärt.

Preis p.P.: 7,00 €, ermäßigt: 5,00 €

http://www.nightwalk-dresden.de

“Murals of the future II” mit anschließendem Gespräch Performance

19:30 Uhr - Scheune Vorplatz, Aulaunstraße 36 - 40, 01099 Dresden

Murals of the Future ist eine interaktive Wandbild - Performance - Serie die sich mit Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Wandbilds und der Urban Art beschäftigt. Der Hallenser Stefan Schwarzer und der Dresdner Jens Besser erörtern visuell Zusammenhänge zwischen illegaler und legaler Urban Art.

Murals of the Future II beginnt mit der Interaktion von Besser und Schwarzer in Form von Video und Live-Zeichnung an der Wand und geht über in einen offenen Diskurs über Konservatismus und „Realness“ in der Urban Art. Im Anschluß an die Performance findet eine offene Diskussion mit den Künstlern statt.

Seit 2009 entwickelen Besser und Schwarzer gemeinsam interaktive Performances auf Wänden und kooperierten bereits mit Musikern, Tänzern, Lyrikern und Performern für Performances.

2016 wurde das Duo zum Urban Fine Arts Meeting Ruhr eingeladen. Dort erarbeiteten und präsentierten sie Performances im öffentlichen Raum von Essen und Herten.

Ort: „Legale Graffitiwände“ - Scheune/ Kathis Garage, Alaunstraße Ecke Louisenstraße, Dresden Neustadt

In Kooperation mit Scheune und urban script continues

http://www.anartchy.com/urbanscript

06.8.2017

Führung mit Danilo Hommel “Murals in der Friedrichstadt” Führung

18 Uhr - Bahnhof Mitte, Vorplatz Poco Einrichtungsmarkt, 01067 Dresden

Eine der interessantesten urbanen Galerien Europas befindet sich in Dresden Friedrichstadt. In Zusammenarbeit mit Kurator und Künstler Jens Besser und dem Nightwalk Dresden entstand ein alternativer Rundgang für interessierte Gäste in diesem Stadtteil. Danilo führt Euch in der 1,5 h stündigen Tour durch die Friedrichstadt und erklärt den Entstehungsprozess und Inhalte der 18 großflächigen Wandbilder von „Raum City Bilder – Kunst auf Brandwänden“, die in den Jahren 2011 bis 2014 entstanden sind.

Preis p.P.: 7,00 €, ermäßigt: 5,00 €

http://www.nightwalk-dresden.de

Vortrag mit Rainer Noebauer-Kammerer “Skulpturenpark Westautobahn“ Vortrag

18 Uhr - GEH8, Gehestraße 8, 01127 Dresden

Anlässlich eines Artist in Residence Aufenthalts in Dresden, spricht der Künstler Rainer Noebauer-Kammerer im Geh8 über das Projekt “Skulpturenpark Westautobahn“ und seine Arbeit. Wiederkehrendes Thema seiner Arbeit ist das Öffentliche bzw. der öffentliche Raum. Im Niemandsland, einem inselartigen Areal im Österreichischen Autobahnnetz wurde 2016 unbemerkt der “Skulpturenpark Westautobahn“ errichtet. Das Projekt ist ein Versuch Raumnutzungskonzepte zu hinterfragen und einen Nicht-Ort zum Ausstellungsort umzudeuten.

www.rainer.noebauer.info www.geh8.de

08.8.2017

Führung durch die Ausstellung “FreightTrainWorks” mit Jens Besser Führung

16 Uhr - Leutewitzer Ring 35, 01169 Dresden, Zugang von der Gorbitzer Höhenpromenade

Die Ausstellung FreightTrainWorks stellt künstlerische Positionen vor, die abstrakte, figurative und konzeptuelle Gestaltungen auf Oberflächen von Güterzügen realisierten. Eine Einführung in die Geschichte des Güterzugmalens vermittelt Wissenswertes und erklärt die wichtigsten Begriffe. FreightTrainWorks präsentiert Fotos, Originalskizzen, Publikationen, Texte und Videos, die das Schaffen der Künstler dokumentieren und vermitteln.

Eintritt 5€ Für Jugendliche bis 18 Jahre ist der Eintritt kostenfrei

http://www.anartchy.com/urbanscript/

09.8.2017

Führung mit Jens Besser “Leuben Murals” Führung

18 Uhr - Neundorferstraße 1, 01257 Dresden

Jens Besser wird um 18 Uhr eine Führung zu den neu entstandenen Wandbildern in Dresden Leuben geben und über Künstler und Hintergründe des Projekts “Die Zukunft an die Wand malen” berichten.

„Ich war's nicht!“ - Illegal war die Kunst, legal die Repression // Exkurs in die Vergangenheit mit Fly Ralf Menzel Vortrag

18 Uhr - Hole of Fame, Königsbrücker Str. 39, 01099 Dresden

Künstlergespräch mit Fly Ralf Menzel

Kunst in der DDR funktionierte oft über versteckte Symbole, Zeichen und verschlüsselte Botschaften. Diejenigen, die sie verstehen sollten, verstanden diese meistens auch, doch als sogenannte Stil-Widersacher liefen Künstler*innen Gefahr von der Stasi strafrechtlich verfolgt zu werden. Daran erinnert sich Ralf Menzel noch sehr gut: „Gab es den Verdacht, oppositionelle Ansichten zu vertreten, wurde dir kein Antrag mehr genehmigt, Aktionen verboten, Wandmalereien überstrichen und Ausstellung geschlossen.“ Er selbst war mehrmals bei der Stasi zu Gast, um sich ausführlich zu seinen nächtlichen Tätigkeiten zu rechtfertigen. Ralf Mezel http://c-by-fly.tumblr.com

10.8.2017

Führung mit Danilo Hommel “Streetart in der Neustadt” Führung

18 Uhr - Haltepunkt Bischofsplatz

In Zusammenarbeit mit LackStreicheKleber führt Danilo vom Nightwalk Dresden durch die Gassen der Dresdner Neustadt. Die Dresdner Neustadt ist geprägt von illegalen und legalen Werken der urbanen Kunst. Pochoir´s, Paste up´s, Sticker, Character und großflächige Murales oder die S-Bahn Station Gestaltung werden den Weg begleiten.

In der max.1,5h Tour werden Techniken und Hintergründe erklärt.

Preis p.P.: 7,00 €, ermäßigt: 5,00 €

http://www.nightwalk-dresden.de

Podiumsdiskussion “Streetart - legal vs. illegal” Diskussion

20 Uhr - Hole of Fame, Königsbrücker Str. 39, 01099 Dresden

Urbane Kunst, ob legal oder illegal, gehört mittlerweile zu einer der wichtigsten Kunstrichtungen des 21. Jahrhunderts. Ihre weltweite Verbreitung ist dafür ebenso ein Beweis, wie ihre stilistisch, technische, kontextuelle und inhaltliche Vielfalt. Trotzdem bietet sie ein hohes Konfliktpotential zwischen Kunstschaffenden, Eigentümern und dem Gesetz.. Fragen wie: Welche Relevanz hat illegale Kunst im öffentlichen Raum? Welche Handlungen begründen eine zunehmende Kriminalisierung der Szene? Wie reagieren Städte und Kommunen darauf? Was wären mögliche Handlungsstrategien und Lösungsansätze?, werden am 10. August zentrale Themen der Podiumsdiskussion sein.

Geladen sind: Andy K. https://www.facebook.com/AndyK.Bandits César Olhagaray http://www.cesar-olhagaray.de Jens Besser http://jensbesser.blogspot.de Rainer Noebauer-Kammerer www.rainer.noebauer.info Ralf Menzel http://c-by-fly.tumblr.com

11.8.2017

Finissage “FreightTrainWorks” Ausstellung

16 Uhr - Leutewitzer Ring 35, 01169 Dresden, Zugang von der Gorbitzer Höhenpromenade

Die Ausstellung FreightTrainWorks stellt künstlerische Positionen vor, die abstrakte, figurative und konzeptuelle Gestaltungen auf Oberflächen von Güterzügen realisierten. Eine Einführung in die Geschichte des Güterzugmalens vermittelt Wissenswertes und erklärt die wichtigsten Begriffe. FreightTrainWorks präsentiert Fotos, Originalskizzen, Publikationen, Texte und Videos, die das Schaffen der Künstler dokumentieren und vermitteln.

Eintritt 5€ Für Jugendliche bis 18 Jahre ist der Eintritt kostenfrei

http://www.anartchy.com/urbanscript/

Vortrag mit Jens Besser "Neue Zugromantiker - Interrailer und HoboKultur" Vortrag

18 Uhr - Leutewitzer Ring 35, 01169 Dresden, Zugang von der Gorbitzer Höhenpromenade

Die Ausstellung FreightTrainWorks stellt künstlerische Positionen vor, die abstrakte, figurative und konzeptuelle Gestaltungen auf Oberflächen von Güterzügen realisierten. Eine Einführung in die Geschichte des Güterzugmalens vermittelt Wissenswertes und erklärt die wichtigsten Begriffe. FreightTrainWorks präsentiert Fotos, Originalskizzen, Publikationen, Texte und Videos, die das Schaffen der Künstler dokumentieren und vermitteln.

Eintritt 5€ Für Jugendliche bis 18 Jahre ist der Eintritt kostenfrei

http://www.anartchy.com/urbanscript/

12.8.2017

Urban Art Markt “LSK Urban Shop” Markt

12 Uhr - Scheune Vorplatz, Alaunstraße 36 - 40, 01099 Dresden

Das Lackstreichekleber Urban Art Festival Dresden lädt dieses Jahr zum LSK Urban Shop auf den Scheune Vorplatz ein. Werdende und bekannte KünstlerInnen und Macher aus der Urbanartszene und darüber hinaus präsentieren und verkaufen Kunst, Grafik und alles andere in limitierten handgemachten Editionen.

Der Urban Art Markt bietet zahlreiche Mitmachangebote für Groß und Klein, um die Techniken der Urbanart selbst auszuprobieren, sowie ein buntes kulinarisches Angebot.

Musikalische Begleitung von den DJs Barrio Katz und Käptn Fat Smith, live Mal-Aktionen mit Urban Lines vom SPIKE, live Siebdruck, Stencil-Workshop, El Wunscho und noch vieles mehr können bestaunt und ausprobiert werden. Im Anschluss an den Markt findet in diesem Jahr eine Diskussion mit „Wir gestalten Dresden“ statt. Diskutiert wird über das Thema “Urban Art ist Kunst am Bau”.

Der Urban Art Markt wird in Kooperation mit dem Das T-Shirt-Festival XIII und der Scheune Dresden ausgerichtet.

http://scheune.org/show/2800/lsk-urban-shop-2017.html

Diskussion “Urban Art ist Kunst am Bau!?” mit Wir gestalten Dresden Diskussion

20 Uhr - Scheune Vorplatz, Alaunstraße 36 - 40, 01099 Dresden

Urban Art ist Kunst am Bau?! - Eine Diskussion.

Kunst am Bau steht mit ihrer engen Verbindung zum Bauwerk und dem Baugrundstück in einem besonderen Spannungsfeld: Die baulichen Anforderungen und Grenzen erschweren die freie künstlerische Auseinandersetzung, sind andererseits aber auch eine besondere Herausforderung.

Urban Art bewegt sich als Kunstform grundsätzlich zwischen diesen Polen, zieht daraus seine Kraft und scheint damit auf den ersten Blick prädestiniert für diese Projekte, die mit Auftragssummen zwischen 5.000€ bis 50.0000 Euro dotiert sind.

Trotzdem ist Urban Art in der Kunst am Bau in Dresden bisher unterrepräsentiert und wenig sichtbar. Damit fällt auch ein wichtiges Auftrags- und Verdienstfeld für Urban Art-Künstler weg.

Im Rahmen der Podiumsdiskussion zum Abschluss des LackStreicheKleber-Festivals 2017 spricht der Branchenverband der Dresdner Kultur- und Kreativwirtschaft Wir Gestalten Dresden mit Vertretern der Stadt, Dresdner Unternehmen und Urban Art-Künstlern über Strategien und Visionen für Urban Art im barocken Dresdner Stadtbild.

http://www.wir-gestalten-dresden.de

Bilder

LSK Beutel

Die Bilder gibts auf Instagram

Die alte Webseite findet ihr hier.

Rückblick

Das LackStreicheKleber Festival 2015 fand vom 25. Juli bis 8. August in Dresden statt. Es war das zweite Festival zu Urban Art, das von der Dresdner Szene organisiert und durchgeführt wurde. Ziel ist es mit dem Festival ein breites Publikum zu erreichen, aufzuklären und für diese zeitgenössische Kunstrichtung zu begeistern. Es werden Interaktionsmöglichkeiten für Laien und Experten geschaffen.

Etwa 750 unmittelbare Besucher haben die Angebote des Festivals genutzt und die unterschiedlichen Veranstaltungen besucht. Viele weitere Betrachter fanden die öffentlichen Werke.

Geplant und durchgeführt wurde das Festival von urban script continues/Jens Besser, Public Art Rallye Dresden/ Yvonne Bonfert, Paint Club Academy/Fabiane Follert, SPIKE Dresden, MUAH/Anett Bauer, Optical Junkfood, Hole of Fame/Eric Vogel, Kids and Heroes/Reno rössel, Co-Box Dresden, C. Rockefeller Center, Städtische Galerie Dresden, thalia Kino, riesa efau. Kultur Forum Dresden und der Projektschmiede gGmbH.

Ob Street Art, Graffiti, Urban Art oder Kunst im öffentlichen Raum - die Schnittmenge dieser Kunstformen ist immer die direkte Ansprache des Menschen in seinem Lebensraum. Hier setzt das Programm des Festivals an und bietet Führungen, Ausstellungen, Workshops, Mal-Aktionen, Buchvorstellungen, Vorträge und Filmvorführungen an. Hintergründe, Relevanzen und die Kraft, die hinter dieser Kunstbewegung steht werden so verdeutlicht. Breit aufgestellt haben wir einen Blick auf die Szene vor Ort, in der Region aber auch international geworfen. Dresdens Credo einer weltoffenen Stadt der Kulturen ist für uns selbstverständlich. Themenschwerpunkte waren in diesem Jahr u.a. der Arabische Frühling und die Geschichte der Dresdner Street Art. Ein umfangreiches Kinder- und Jugendprogramm agiert in den Feldern der Kunsterziehung und der politischen Bildung. Aufklärung, Vermittlung von Techniken und inhaltliches Arbeiten wurde in zahlreichen Workshops praktiziert.

Gemeinsam haben wir den Sommer in Dresden nicht nur farblich bereichert - Das LackStreicheKleber 2015 hat zum Mitmachen, Einmischen, Reflektieren, Mitreden und begeistern lassen eingeladen.

Kontakt

Infos unter:
www.lackstreichekleber.de
www.facebook.com/lackstreichekleber
www.instagram.com/lackstreichekleber

Kontakt:
Email: info@lackstreichekleber.de
Mobil: 0160 951 61 601

Adresse (Büro):
Braunsdorfer Straße 23/25,
01159 Dresden